Rundreise durch Malaysia und Borneo
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nationalpark Taman Negara

Baumriesen in unvorstellbarer Größe  können hier ohne Störung im Taman Nationalpark hunderte von Jahre alt werden

Der Taman Negara Nationalpark
erstreckt über die Grenzen der Provinzen Kelantan , Terengganu und Pahang auf der malaiischen Halbinsel. Mit über 4.300 Quadratkilometer ist er ungefähr 2 mal so groß wie Luxemburg. Das Alter dieses Regenwaldes wir auf über 130 Millionen Jahre geschätzt. Der höchste Berg der malaiischen Halbinsel, der Gunung Tahan, ragt mit 2.187 Meter hier in die Höhe. Der tropische Regenwald in der Taman Negara gilt als das grüne Herz Malaysias. Er ist eines der großen Naturwunder dieser Erde. Tiere und Pflanzen konnten sich hier ungestört entwickeln. Kein Vulkan, keine Eiszeit oder andere Naturkatastrophen haben die Evolution je gestört  oder zerstört.
Nach einer Busfahrt von Kuala Lumpur aus gelangt man an die Bootsanliegestelle bei Kuala Tembeling von wo aus man dann mit einem Longboat nach einer atemberaubende über 3-stündigen Fahrt in den Nationalpark Taman Negara gelangt. Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte kann auch ein Schnellboot mit Fahrer mieten. Die Bootsfahrt dauernd dann nur ungefähr 1 Stunde.

Von der Anlegestelle aus erreicht man den Taman Negara Nationalpark mit einem Boot nach 3 Stinden Fahrt durch den Regenwald
Von dieser Bootsanlegestelle aus geht die Fahrt in den Taman Negara Nationalpark los
Auf diesen Longboats werden Personen und Gepäck in den Taman Negara Nationalpark gefahren
Der millionen Jahre alte tropische Regenwald in der Taman Negara konnte sich ungestört entfalten

Der Taman Negara Nationalpark liegt auf dem Weg zwischen Kuala Lumpur und Kuala Terengganu im Herzen der Malaiischen Halbninsel.
Er ist der größte Nationalpark Malaysias und wurde 1938 zur Erhaltung des artenreichsten Regenwaldes der Erde gegründet.
Über 8.000 verschiedene Pflanzenarten wurden hier schon registriert. Das sind mehr als in den gesamten USA. Weiterhin haben geschätzte 600 Vogelarten, über 1.000 verschiedene Schmetterlinge und seltene Tiere wie der Malaysia-Tiger, Schabrackentapir, Sumatra-Nashorn oder auch der Perlenpfau hier ihre Heimat.
Diese Tiere wird man aber wahrscheinlich nicht zu Gesicht bekommen, da sie sehr scheu sind und sich sofort im Dschungel verstecken sobald ein unbekanntes Geräusch zu hören ist.

Die Bootsfahrt durch den Taman Negara Nationalpark führt oft durch kleine und enge Stellen im Fluss
Urwald seit über 130 Millionen Jahren. Hier wird die Natur und der Regenwald sich selbst überlassen
Auch kleine Wasserfälle und Stromschnellen sind zu überwinden
Ein Bad im Dschungel des Taman Negara ist ein unvergessliches Erlebnis


Selamat Datang das heißt herzlich willkommen.
Hier im Mutiara Taman Negara National Park Resort in Kuala Tahan.
Hier befindet sich das Parkhauptquartier des Nationalparks wo man sich auch anmelden muss. Verschiedene Unterkünfte können hier gebucht werden. Von luxeriösen Chalets mit Klimaanlage über einfache Zimmer oder Schlafsäle bis hin zum Campingplatz ist alles vorhanden. Je nach Lust und Geldbeutel.
Das angrenzende Restaurant ist zwar für malaiische Verhältnisse nicht gerade billig aber sehr zu empfehlen. Eine Alternative sind die Floating Restaurants auf der anderen Seite des Tembeling-Flusses. Sehr zu empfehlen sind hier diverse Fischgerichte, die aus frisch gefangenen Flussfischen frisch zubereitet werden.
Wer am Abend noch gern ein Bier oder ein Glas Wein trinken möchte findet hier nichts. Die einzige Möglichkeit ist ein kleines Gasthaus mit einer Bar, das unter chinesischer Leitung ist. Es befindet sich wie die Floating Restaurants am anderesn Flussufer, das man mit einem Pendelschiff erreichen kann.
Der Wirt hat als einziger hier die Konzession alkoholische Getränke ausschenken zu dürfen.

Selamat Mutiara Taman Negara Park Resort. Hier befindet sich die Parkverwaltung des Nationalparkes
Dies sind die Chalets mit Klimaanlage im Mutiara Park Resort
Im inneren der Chalets mir Klimaanlage und eigener Toilette im Mutiara Park Resort der Taman Negera
Affen, Wilschweine und manchmal auch Schlangen sind ebenso Besucher des Nutiara Resorts

Eine Nachtwanderung im Taman Negara Nationalpark
ist eine gute Gelegenheit bei einem Spaziergang mit Taschenlampen und Fackeln die nachtaktiven Tiere im Regenwald zu erleben. Man hört allerlei fremdartige Geräusche und sieht als erstes Glühwürmchen und grazil wirkende fluoreszierenden Flechten.
Zu entdecken gibt es hauptsächlich verschiedene Arten von Spinnen, Termiten, Reptilien und Heuschrecken.
Wunderbar anzusehen und alles um einiges größer als wir es gewohnt sind.
Manchmal sieht man auch frische Spuren von Wildschweinen und Rehen und hört ihre Geräusche wenn sie auf der Flucht vor uns sind.

Eine Stabheuschrecke während einer Nachtwanderung im Taman Negara Nationalpatk
Für uns unbekannte Insekten sind überall zu finden
Ein Frosch ist auf der suche nach Beute
Eine Spinne flechte gerade ein neues Netz
Heuschrecken gibt es im Taman Negara Nationalpark in allerlei bizzaren Formen
Viele Insekten sind Nachts auf Beutezug

Die Artenvielfalt im Taman Negara Nationalpark scheint unerschöpflich zu sein.
Während eines Night Walks findet man unter Begleitung gut ausgebildeter Führer an jeder Stelle für uns fremdartige und faszinierende Tiere und Pflanzen. Ob Termiten, Spinnen oder Skorpione alles schlägt uns in seinen Bann.

Eine Termitenstraße mitten im Regenwald
Eine Heuschrecke hat ihr Opfer ausgemacht
Manche Spinnen sind vor Ihrem Hintergrund kaum zu erkennen. Eine perfekte Tarnung
Auch diese Spinne wartet auf einem Blatt auf ihre Opfer

Besuch der Gua Telinga - Der Ohr-Höhle
Es ist ein Abenteuer der besonderen Art sich in die unterirdische Welt der Gua Telinga zu begeben, eine  die Felsformation, die dem menschlichem ähnelt.
Nur 2,6 km von Kuala Tahan entfernt ist diese Kalksteinhöhle schnell zu erreichen. Der Besuch der Gua Telinga ist eine ganz besondere Erfahrung. Wichtig ist: Gutes Schuwerk, angemessene Kleidung und eine Taschenlampe mitnehmen.
Der Eingan ist nichts für klaustrophobischen Naturen, er ist schmal, dreckig und geht sehr steil bergab. Es muss ein schrecklicher Ort für jemanden sein der Angst vor Dunkelheit und Fledermäusen hat.
Das erste, was man im schalen Licht der Taschenlampe sieht sind hunderte von Fledermäusen die sich an den Decken und Wänden festkrallen und schlafen.


Eingang zur Fledermaushöhle Gua Telinga
Es geht ziemlich steil bergab. Man muss sich an Seilen hinabhangeln
Schon nach kurzer Zeit sind die ersten Fledermäuse zu sehen
Schmale Felsspalten zeigen den Weg nach oben
Fledermäuse wohin man auch sieht. In der Gua Telinga leben tausende davon
Von Besuchern aufgeweckt ergreifen die Fledermäuse schnell die Flucht

Manchmal ist es besser nichts zu sehen. Man hat das Gefühl, dass tausende von Fledermäusen in der Luft sind und um einen herumfliegen. Man bekommt aber keinerlei Körperkontakt mit ihnen.
Überall ist es glitschig und schwammig, es stinkt , und man hat das Gefühl wo auch immer man sich festhält in Fledermausdreck zu wühlen.
Nach ein paar weiteren Höhlenabschnitten ist das Ende nach ungefähr 1 Stunde erreicht. Durch eine sehr schmale Öffnung, die fast senkrecht nach oben geht, zieht man sich schließlich aus diesem engen Tunnel herraus.
Ein Besuch der Gua Telinga Fledermaus-Höhle eine reichhaltige Erfahrung und abenteuerlicher als man es sich vorher vorgestellt hat.

Die Fledermäuse fliegen um einen herum ohne jemanden zu berühren
Überall an den Deck der Gua Telinga hängen die Fledermäuse
An den glitschige Decken schlafen die Fledermäuse
Endlich ist der Ausgang der Gua Telinga erreicht

Der Canopy Walk im Taman Negara Nationalpark geht über das längste Hängebrückensystem der Erde.
Man sollte keine Höhenangst haben wenn es über Leitern und Hängebrücken bis zu 60 Metern in die Baumkronen der Urwaldriesen geht.
Einzelne Zahlen zeigen immer an, wieviel Personen sich immer nur auf einem Brückenabschnitt befinden dürfen.
Auf den Plattformen zwischen den Hängebrücken kann man sich kurz ausruhen und bei phantastischer Sicht die atemberaubende Natur bewundern.

Eingang zum Canopy Walkway im Taman Negara Nationalpark
Die schilder zeigen immer an wiviel Personen sich auf einem Abschnitt des Canopy Walk jeweils befinden dürfen
Immer festhalten ist wichtig, da die Hängebrücken immer wieder ins Schaukeln kommen können
In über 60 Metern Höhe hat man eine phantastische Aussicht auf den Taman Negara Nationalpark

Der Urwald im Taman Negara hat mehrere Baumschichten. Diese erreichen je nach Pflanzenart verschiedene Höhen.
In dieser Gegend, nahe am Äquator, gab es in der Geschichte weder Eiszeiten noch größere klimatische Schwankungen. So konnte sich hier die Tier- und Pflanzenwelt seit über 130 Millionen Jahren ungehindert entwickeln.

Die Einzigartigkeit diese Regenwaldes zeigt schon die Quantität ihrer Spezies.
Der Bestand wird auf über 3.500 verschieden Baum- und Pflanzenarten geschätzt. Allein auf einem Hektar Landfläche sind meist über 200 Arten zu finden.

Wenn die Zeit reicht und das Wetter mitmacht lohnt sich im Anschluss an den Canopy Walk noch ein Besuch des 330 Meter hohen Bukit Terisek. Auch hier kann man den Regenwald in all seiner Schönheit nochmals genießen und das Gesehene auf sich wirken lassen.




Eimalig der Blick über den Taman Negara Nationalpark aus über 60 Metern Höhe
Hier ein Blick von Oben direkt in den Regeneald. Dies sind keine Palmen sondern überaus große Farngewächse
Im Festhalten in wichtig wenn es in den Baumkronen zu Schwankungen kommt
Im auf und ab geht es im Canopy Walk im Tanman Negara Nationalpark in Malaysia

Tiere wird man auf diesem Canopy Walk kaum zu sehen bekommen.
Gelegentlich sind morgens einige Affenarten zu sehen, die von Ästen und Baumwipfeln springen.
Wenn die ersten Touristen kommen verziehen sie sich aber für den Tag über wieder in Ihre Verstecke.

Der Canopy Walk gibt uns eine Ganz andere Sicht auf den Dschungel als die Touren durch das Unterholz am Boden.
Nach ungefähr 3 Stunden ist die Tour beendet und man bekommt Ehrfurcht vor der Natur und was sie geschaffen hat und schaffen kann wenn der Mensch nicht eingreift.

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü